Umstellen auf Cruelty Free Kosmetik?

Hallo meine Liebe,

heute kommt mal ein Thema, dass schon einige Zeit auf vielen Social Media Plattformen die Runde macht und auch schon Ewigkeiten im Gespräch ist. Es geht um Tierversuche im Bereich von Kosmetik. Wieso ich auf einmal darauf komme, sind verschiedene Videos von Leuten, die ihre Make-up Sammlung aussortieren und versuchen Cruelty Free zu sein. Ein erneuter Auslöser war wohl die Nachricht, dass Nars Cosmetics demnächst auch in China verkauft und in China sind Tests erlaubt. Das haben viele als Anlass dazu genommen.

Da ich selber Besitzer von zwei kleinen Nagern bin, habe ich mir in den letzten Tagen Gedanken gemacht und ein wenig meine Make-up Sammlung durchgeguckt und überlegt, dem „Trend“ zu folgen. Ich liebe meine kleinen Wutzis und man möchte selber auch nicht, dass denen etwas angetan wird.

Natürlich machen in letzter Zeit wieder viele darauf Aufmerksam und sortieren ihre Produkte aus, dazu kommen noch die Inhaltsstoffen und Co.
Ich möchte nun damit anfangen, dass ich erst mal schaue, welche Marken und Produkte betroffen sind und dann diese so langsam aus meiner Sammlung entfernen.

Klar, ich könnte die Produkte auch einfach entsorgen, aber da ich für fast alle Geld ausgeben habe und damit schon die Marke unterstützt habe, kann ich die Produkte noch aufbrauchen.

Als Möglichkeit zum Überprüfen von Produkten habe ich mir die Seite http://www.crueltyfreekitty.com/ angeguckt und dort werden regelmäßig die Listen aktualisiert. Auch zum schnelleren Prüfen kann man die Seite von Peta verwenden: http://features.peta.org/cruelty-free-company-search/index.aspx.

Ich kann nicht zu 100% sagen, dass die Listen stimmen, aber die Übereinstimmungen sind sehr hoch. Man kann beim Hersteller direkt auf die Produkte oder Internetseite werfen, aber manchmal findet man dazu nichts. Wenn Du noch weitere Seiten kennst, dann bitte hinterlasse sie in den Kommentaren.

Hier sind meine Produkte, die den dekorativen Bereich demnächst verlassen werden:

Dekoratives

Traurig ist, dass MAC leider auch betroffen ist und ich eigentlich sehr mit den Produkten zufrieden bin. Na ja, da jetzt Sephora in Deutschland ist, kommt man an Alternativen leichter heran. Aber an sich sind es sehr wenig Produkt, die betroffen sind. Da bin ich schon etwas stolz drauf.

Auch bei der Haut- und Haarpflege habe ich geguckt und diese sind rausgeflogen, wobei auf dem Bild nicht alle Produkte zu sehen sind, denn das sind noch einige Sachen mehr:

Pflege

Also werde ich demnächst eher drauf achten, ob der kleine Hase abgebildet ist oder die Produkte sogar vegan sind, wobei hier auch verschiedene Meinung auftreten, da das Produkt ohne tierische Inhaltsstoffe ist, aber an Tieren getestet werden kann.

Nun für mich wird es eine gewisse Umstellung, aber man findet bestimmt gute Alternativen und vielleicht sogar komplett neue Sachen. Die Produkte werden zwar noch auf dem Blog oder auf meinen Social Media Kanälen zu finden sein, allerdings dann mit dem Hinweis, dass ich sie aussortiert habe oder ähnliches. Ich hoffe, dass ich es schaffe und nicht rückfällig werde.

Ein Punkt über den ich mir noch machen muss, sind die Beauty Boxen. Ich weiß noch nicht, was ich mit den Produkten machen will/soll, die nicht tierversuchsfrei sind. Die Box werde ich wie gewohnt vorstellen und vielleicht erwähnen, welche Sachen eher nicht benutzt werden auf Grund der Marke, aber was mit den Produkten passieren wird, weiß ich wie gesagt noch nicht.

Wenn Du Ideen hast, was ich mit den unbenutzten Sachen machen kann, sag mir gerne Bescheid. Wie stehst Du zu diesem Thema?

Liebe Grüße
Dörthe

7 Gedanken zu „Umstellen auf Cruelty Free Kosmetik?

  1. Frau Traumenit

    Schönes Zeichen, dass sich Beauty und Nachhaltigkeit nicht ausschließen. Mir haben die Plastikpartikel in vielen Produkten zusätzliches Kopfzerbrechen bereitet, weshalb ich auch auf Naturkosmetik umgestiegen bin. Die Sachen, die du aussortierst, könntest du spenden. Vielleicht gibt es aber auch Beauty Boxen, wo du nur tierversuchsfreie Produkte bekommst?

    Antworten
    1. beautybydoerthy Beitragsautor

      An das Spenden hatte ich auch schon überlegt, dass würde ich aber auch nur bei Produkten machen, bei denen ich 100% weiß, dass sie nicht benutzt wurden. Allerdings habe ich auch noch keine richtige Anlaufstelle dafür gefunden. Ich werde die Augen offen halten.
      Bei den Beauty Boxen muss ich mich mal schlau machen, ob es welche in Deutschland gibt.

      Antworten
  2. Pingback: Aufgebraucht #14 | Beauty by Doerthy

  3. Jessie

    Hallo Dörthe, ich finde es ganz toll das Du alle Beautyprodukte aussortierst die nicht cruelty free sind. Ich kann auch verstehen, dass Du die Produke die Du bereits hast nicht einfach wegwerfen möchtest. Wichtig ist einfach das keine weiteren dazukommen. Heute gibt es wirklich unzählige tolle Alternativen, von günstig bis high end.
    Gerade Dein MAC-Problem kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich habe lange Zeit eine MAC Foundation benutzt, die wirklich gut war, doch der Gedanke das Tiere dafür leiden müssen hat mir zunehmend das Herz gebrochen, so das ich sie tatsächlich einfach weggeworfen habe. Hast Du mittlerweile eine passende Alternative für Dich gefunden? Was Foundations angeht bin ich mit Lily Lolo und 100% pure super zufrieden. L.G. Jessie

    Antworten
    1. beautybydoerthy Beitragsautor

      Hallo Jessie.
      Ich probiere gerade eine Foundation von Milani aus und denke, dass sie die MAC ersetzen wird. Zudem ist sie deutlich günstiger als die von MAC. Lily Lolo kenne ich gar nicht. Wo bekommt man diese Marke?
      Liebe Grüße

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.